Leckeres Rezept für Apfelpfannkuchen

Köstlich süße Verführung wie bei Muttern

Rezept Bewertung:

Bewertung

495

KALORIEN [p.P.]

25

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 4 mittelgroße, süßsaure Äpfel, zum Beispiel Cox Orange

  • 200 g Mehl

  • 4 Eier Größe L

  • 250 ml Milch

  • Saft 1/2 Zitrone

  • 4 EL Rapsöl

  • 4 TL Butter

  • 1 TL Zimt

  • 4 EL Zucker

  • etwas Salz

  • Puderzucker oder Kakaopulver nach Belieben

bannerinhalt - 1

Zubereitung von Apfelpfannkuchen

  1. Eier aufschlagen und in eine Rührschüssel geben. Mehl darüber sieben, mit Milch, 2 EL Zucker und 3 EL Öl und einer Prise Salz verrühren. Teig durch ein feines Sieb in eine zweite Schüssel gießen und circa 20 Min ruhen lassen.

  2. Unterdessen Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, in dünne Spalten schneiden. Sofort mit Zitronensaft beträufeln und mehrmals wenden, damit sich das Fruchtfleisch nicht verfärbt.

  3. Restliches Öl bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne erhitzen. Äpfel andünsten, mit Zimt und 2 EL Zucker bestäuben, aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller beiseite stellen.

  4. 1 TL Butter bei mittlerer Temperatur in einer beschichteten Pfanne erhitzen, ein Viertel des Teigs dazugeben und den ersten Pfannkuchen beidseitig goldbraun backen. Herausnehmen, auf einen angewärmten Teller legen und nacheinander drei weitere Pfannkuchen in jeweils 1 TL Butter backen.

  5. Pfannkuchen mit Apfelspalten belegen und zusammenklappen. Mit Puderzucker oder Kakao bestäubt servieren.

VERFASSER:

Ersetzen Sie die Äpfel durch Birnen oder gut abgetropfte Kirschen aus dem Glas.

Geben Sie ein Anrichten eine Kugel Vanilleeis dazu. Für

ÄHNLICHE REZEPTE:

Apfelkuchen

Dieser Apfelkuchen gelingt jedem und geht schnell. >>

alle ähnlichen Rezepte >>

Pfannkuchen

Beliebtes, schnelles deutsches Gericht. >>

alle ähnlichen Rezepte >>

Zusätzliche Infos zu Apfelpfannkuchen

Temperatur: -

Beilagen:

Kategorie(n): Deutschland, Dessert

Besonderheit: vegetarisch

Schwierigkeitsgrad: leicht

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. 0,5 Stunde

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos