Leckeres Rezept für Burghul mit Orangen

Süßspeise aus der arabischen Küche. Burghul oder Bulgur ist eine Art Weizenschrot, bei dem die Körner vor dem Schroten gedampft und getrocknet werden.

Rezept Bewertung:

Bewertung

KALORIEN [p.P.]

20

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 2 Stück Orangen

  • 8 EL naturtrüber Apfelsaft

  • 1 EL kernlose Rosinen

  • 45 g Burghul

  • 1 Prise(n) gemahlener Zimt

  • 2 TL flüssiger Honig

  • 2 TL Kokosraspel

bannerinhalt - 2

Zubereitung von Burghul mit Orangen

  1. Den Saft einer Orange auspressen und mit dem Apfelsaft zum Kochen bringen. Die gewaschenen, abgetropften Rosinen und den Burghul einrühren und bei mittlerer Hitze 15 Minuten quellen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Erst zum Schluss mit Zimt und Honig abschmecken.

  2. Die zweite Orange wie einen Apfel schälen. Die Filets aus den Trennhäuten lösen und quer halbieren. Den Burghul etwas abkühlen lassen und mit den Orangen locker vermengen. Auf einen Teller geben und mit Kokosraspeln überstreuen. Wer mag, kann den Burghul auch mit warmer oder kalter Milch oder mit Sahne umgießen.

VERFASSER:

Variation: Die Orangen können durch beliebige Früchte ersetzt werden, zum Beispiel durch einen gewürfelten Apfel, wobei die eine Hälfte mitgegart, die andere frisch unter den fertigen Brei gehoben wird. Sehr gut schmecken auch frische Erd- oder Heidelbeeren oder Mandarin-Orangen aus der Dose. In diesem Fall sollten Sie den Burghul jedoch nur mit Apfelsaft oder aber nur mit Wasser garen.

Zusätzliche Infos zu Burghul mit Orangen

Temperatur:

Beilagen:

Kategorie(n): , Hauptgericht

Besonderheit:

Schwierigkeitsgrad: leicht

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit:

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos