Leckeres Rezept für Grießbrei mit Pfirsich

Schnell improvisierter Vorgeschmack auf sommerlichen Obstgenuss

Rezept Bewertung:

Bewertung

415

KALORIEN [p.P.]

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 1 l Vollmilch

  • 60 g Zucker

  • 2 TL Vanillezucker

  • etwas Salz

  • 2 EL gehackte Mandeln

  • 120 g Grieß

  • 3 Stück Eier

  • 3 EL Mandellikör, zum Beispiel Amaretto

  • 2 EL Butter, zimmerwarm

  • 1 Dose(n) Pfirsiche oder Aprikosen

  • etwas Minze

bannerinhalt 3

Zubereitung von Grießbrei mit Pfirsich

  1. Die Milch unter ständigem Rühren langsam mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz zum Sieden bringen. Temperatur auf kleinste Stufe reduzieren.

  2. Mandeln mit Grieß löffelweise mit dem Schneebesen unterrühren, etwa 10 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

  3. Unterdessen die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit dem Likör vermischen, 1 oder 2 EL Grießmasse zugeben und gut verrühren. Obst in Spalten schneiden

  4. Wenn der Grieß soll vollständig aufgequollen ist, Topf von der Herdplatte nehmen und das Eigelb-Likör-Gemisch einrühren. Butter ebenfalls unterrühren. Abschließend den Eischnee unter die Masse heben.

  5. Mit Pfirsich- oder Aprikosenspalten und Minzeblättchen garniert servieren.

  6. Variante: Kindertauglich - aber nicht weniger lecker! - wird diese klassische Süßspeise, wenn Sie den Likör weglassen und stattdessen 1 oder 2 TL Kakaopulver in einer kleine Menge Milch lösen und unter den Brei rühren.

VERFASSER:

Achten Sie beim Trennen der Eier darauf, dass auch nicht das kleinste bisschen Eidotter ins Eiklar gerät, sonst lässt es sich nicht steif schlagen. Allerdings schmeckt der Grießbrei nachweislich auch ohne das Eiweiß. Gute Nachricht für Eiweißallergiker: Sie können das Ei problemlos komplett weglassen!

Zusätzliche Infos zu Grießbrei mit Pfirsich

Temperatur:

Beilagen:

Kategorie(n): Deutschland, Beilage

Besonderheit: vegetarisch

Schwierigkeitsgrad: leicht

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. 2 Stunden

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos