Leckeres Rezept für Hühnerfrikassee

Rezept für leckeres Hühnerfrikassee.

Rezept Bewertung:

Bewertung

690

KALORIEN [p.P.]

60

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 2000 ml Wasser

  • 1 TL Salz

  • 1 Stück Suppenhuhn (ca. 1 Kilogramm)

  • 1 Bund Petersille

  • 3 Hühnerkochbrühe

  • 2 EL Butter

  • 4 EL Mehl

  • 3 EL Sahne

  • 1 Stück Eigelb

  • 2 EL Zitronensaft

  • 1 Prise(n) Salz

  • 1 Glas Weißwein

bannerinhalt 3

Zubereitung von Hühnerfrikassee

  1. Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen. Das Huhn innen und außen gründlich waschen. Die Petersi-lie waschen. Das Huhn mit der Petersilie ins kochende Salzwasser legen, in der ersten Zeit mehrmals abschäumen und anschließend in einem spaltbreit geöffneten Topf knapp 2 Stunden leicht kochen lassen. Das Huhn ist gar, wenn sich die Keulen leicht her- ausdrehen lassen.

  2. 3/8 Liter von der heißen Hühnerbrühe abmessen. Das Fett von der Oberfläche abschöpfen. Die Butter in einem
    Topf zerlassen, das Mehl hineinstreuen und unter Rühren darin anbraten.

  3. Nach und nach mit der Geflügelbrühe aufgießen, glattrühren und unter Rühren etwa 10 Minuten kochen lassen.

  4. Das Huhn aus der Brühe nehmen, die Haut abziehen, das Fleisch von den Knochen lösen und in gleich kleine Stücke schneiden.

  5. Die Sahne mit dem Eigelb verquirlen, 2 Eßlöffel von der heißen Sauce in das Eigelb-Sahne-Gemisch rühren, die
    Sauce vom Herd nehmen und die Eigelbsahne unterziehen.

  6. Die Sauce mit dem Zitronensaft und etwas Salz abschmecken und zuletzt mit dem Weißwein mischen. Die Fleischstücke
    in die Sauce legen und 5 Minuten darin erwärmen - keinesfalls kochen! Das Hühnerfrikassee in einer vorge- wärmten Schüssel servieren. Die Geflügelbrühe mit einer beliebigen Einlage zu einer anderen Mahlzeit als Suppe servieren.

VERFASSER:

Zusätzliche Infos zu Hühnerfrikassee

Temperatur:

Beilagen: Reis

Kategorie(n): ,

Besonderheit:

Schwierigkeitsgrad:

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit:

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos