Leckeres Rezept für Kürbissuppe mit Apfel

Feine vegetarische Vorspeise oder kalorienarmer Hauptgang im Sinne der guten Vorsätze fürs neue Jahr.

Rezept Bewertung:

Bewertung

145

KALORIEN [p.P.]

45

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 600 g Hokkaido-Kürbis

  • 150 g Zwiebeln

  • 1 mittelgroßer süßsaurer Apfel, z. B. Cox Orange

  • 750 ml Gemüsebrühe

  • 2 EL Butter

  • 2 EL Zucker

  • 2 EL Dijon- oder Kräutersenf

  • Salz

  • 1 EL Crème fraîche

  • weißer Pfeffer, frisch gemahlen

  • 2 Stengel Salbei oder Basilikum

  • 2 TL Olivenöl

bannerinhalt - 1

Zubereitung von Kürbissuppe mit Apfel

  1. Kräuter kurz unter fließendem Wasser abspülen, abschütteln, trocknen lassen. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Hokkaido-Kürbis putzen, waschen, aufschneiden, Fasern und Kerne entfernen, grob würfeln. Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen, grob würfeln.

  2. Butter in einen Suppentopf geben, erhitzen und Zwiebeln darin bei mittlerer Temperatur glasig dünsten. Kürbis- und Apfelwürfel zugeben, mit Zucker bestreuen, umrühren und 3 Min mitdünsten.

  3. Brühe angießen, Deckel auflegen und die Suppe bei kleiner bis mittlerer Hitze 15 - 20 Min köcheln lassen, bis Kürbis und Apfel weich sind.

  4. Unterdessen Basilikum-/Salbeiblätter von den Stängel zupfen und in feine Streifen schneiden.

  5. Suppe pürieren, Senf und Crème fraîche unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Kürbissuppe in vier Schalen anrichten, mit Kräutern bestreuen und Öl darüber träufeln.

VERFASSER:

Wenn Sie andere Kürbissorten als Hokkaido verwenden, verlängert sich die Zubereitungszeit ein wenig, weil Sie die Kürbisse vor dem Kochen schälen müssen.

Zusätzliche Infos zu Kürbissuppe mit Apfel

Temperatur:

Beilagen: Pumpernickel in dünnen Scheiben oder Brotcroûtons

Kategorie(n): Deutschland, Suppe

Besonderheit: vegetarisch

Schwierigkeitsgrad: leicht

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit:

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos