Leckeres Rezept für Ofenforellen

Schlichtes und gleichzeitig festliches Mahl für Heiligabend

Rezept Bewertung:

Bewertung

530

KALORIEN [p.P.]

20

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 4 Stück Forellen

  • 2 Stück unbehandelte Zitronen

  • 4 Stück Knoblauchzehen, geschält

  • 10 EL Olivenöl

  • 1 Bund Thymianzweige

  • 1 Prise Salz

  • 1 Messerspitze Weißer Pfeffer, frisch gemahlen

  • Etwas Rosmarinzweige nach Belieben

bannerinhalt - 2

Zubereitung von Ofenforellen

  1. Den Backofen auf 220° (Ober- und Unterhitze) vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Zitronen waschen und wie auch den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

  3. Forellen innen und außen unter fließendem Wasser säubern, trockentupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer auf beiden Seiten je 4 bis 5mal von vorne nach hinten schräg einschneiden, dabei nur die Haut leicht einritzen, auf keinen Fall tief ins Fleisch schneiden.

  4. Die Fische innen und außen salzen und pfeffern, mit je 1 bis 2 EL Öl einpinseln und auf das Backblech legen. Den Bauchraum jeder Forelle mit 3 Zitronenscheiben, einigen Knoblauchscheiben, 2 - 3 Stielen Thymian und eventuell einem Zweig Rosmarin füllen. Übrige Gewürze, Knoblauch und Zitronenscheiben auf dem Backblech verteilen. Restliches Öl über die Forellen träufeln.

  5. Auf der mittleren Schiene des Backofens 20 Min garen.

VERFASSER:

Beim Garen mit Umluft besteht die Gefahr, dass die Forellen austrocknen. Deswegen eignen sich für dieses Rezept Ober- und Unterhitze am besten.

Zusätzliche Infos zu Ofenforellen

Temperatur:

Beilagen: Fränkischer Kartoffelsalat, kleine Pellkartoffeln oder Reis mit Tomaten

Kategorie(n): Deutschland, Hauptgericht

Besonderheit:

Schwierigkeitsgrad: leicht

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit:

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos