Leckeres Rezept für Schwedische Punschrollen

Wer als Abschluss von einem gelungenen Mittag- oder Abendessen ein Dessert benötigt, dem kann man die schwedischen Punschrollen empfehlen. Die Punschrollen sind einfach und relativ schnell herzustellen.

Rezept Bewertung:

Bewertung

469

KALORIEN [p.P.]

5

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 100 g Butter

  • 100 g Löffelbiskuits

  • 100 g Puderzucker

  • 4 TL Kakao

  • 2 EL Rum

  • 300 g Marzipanrohmasse

  • etwas Lebensmittelfarbe

  • etwas Kuchenglasur (Dunkel)

bannerinhalt 3

Zubereitung von Schwedische Punschrollen

  1. Im ersten Arbeitsschritt wird in einer Schüssel, die Butter, die Löffelbiskuits, der Puderzucker, der Kakao und der Rum zu einer Masse gerüht.

  2. Sobald die Masse geknetet ist, kommt diese in den Kühlschrank. Diese dient später bei den schwedischen Punschrollen als Füllung.

  3. In der Zwischenzeit wird die Marzipanrohmasse mit der grünen Lebensmittelfarbe eingefärbt. Die Rohmasse wird hierbei zusammen mit Puderzucker geknetet

  4. Ist die Marzipanrohmasse eingefärbt, wird die Masse ausgerollt. Beim Ausrollen der Rohmasse ist darauf zu achten, dass diese möglichst dünn ist.

  5. Die Füllmasse aus dem Kühlschrank kann entnohmen werden, wenn diese kühl und geschmeidig ist. Die Füllmasse wird in ca. 5cm lange und 2cm dicke Rollen geformt.

  6. Im nächsten Arbeitsschritt wird die Marzipanrohmasse in Rechtecke mit einem Messer geschnitten. Die Rollen die aus der Füllmasse geformt wurde, werden dann in die Rechtecke eingewickelt.

  7. Im letzten Schritt wird die Kuchenglasur hergestellt, die Enden der Punschrollen werden in die Kuchenglasur eingetaucht.

VERFASSER:

Statt grüner Lebensmittelfarbe, können natürlich auch andere Lebensmittelfarben oder in Verbindung mit Streusel verwendet werden.

Zusätzliche Infos zu Schwedische Punschrollen

Temperatur:

Beilagen: In Schweden werden die Punschrollen zum Beispiel zum Kaffee oder nach einem Mittagessen als Dessert gereicht.

Kategorie(n): Schweden, Dessert

Besonderheit:

Schwierigkeitsgrad: normal

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit:

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos