Leckeres Rezept für Seelachsfilets mit fruchtigem Salat

Schlankes Fischgericht mit Frischekick

Rezept Bewertung:

Bewertung

305

KALORIEN [p.P.]

20

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 500 g TK-Fischfilet

  • 100 g gehackte Mandeln

  • 0.5 Stück rote Chilischote

  • 1 EL Orangenmarmelade

  • 2 EL Olivenöl

  • 4 Stück Tomaten

  • 1 Bund Lauchzwiebeln

  • etwas Rucola

  • 50 ml kaltes Wasser

  • etwas Worcestersauce

  • 1 EL körniger Senf

  • etwas Salz

  • 4 Stück Pink Lady

  • 1 Stück Salatgurke

  • etwas weißer Pfeffer

bannerinhalt - 2

Zubereitung von Seelachsfilets mit fruchtigem Salat

  1. Chilischote von Kernen befreien, sehr fein hacken, mit Mandeln und Orangenmarmelade verrühren.

  2. Fischfilets gegebenenfalls auftauen lassen, unter fließendem Wasser abspülen und trockentupfen, salzen und mit der Mandel-Marmelade-Mischung bestreichen.

  3. Olivenöl bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne erhitzen, Fischfilets nur auf der Unterseite circa 4 bis 5 Minuten zugedeckt braten.

  4. Tomaten an der Unterseite kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser übergießen, abziehen und fein würfeln. Die Lauchzwiebeln ebenfalls in kleine Stücke schneiden und mit einigen Rucolablättern, den Tomatenwürfeln, Wasser und etwas Worcestersoße pürieren.

  5. Senf unterrühren, Salatsauce mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

  6. Gurke schälen, Äpfel waschen, vierteln, Stiele und Kerngehäuse entfernen. Gurken und Äpfel in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Mit der restlichen restlicher Rauke auf großen, flachen Tellern anrichten, den Seelachs dekorativ darauf platzieren und den Salat mit Sauce beträufeln.

VERFASSER:

Zerbröselte Cornflakes anstelle der gehackten Mandeln verleihen der Panade besonders knackigen Biss.

Zusätzliche Infos zu Seelachsfilets mit fruchtigem Salat

Temperatur:

Beilagen: Kartoffelpüree

Kategorie(n): Deutschland, Hauptgericht

Besonderheit:

Schwierigkeitsgrad: normal

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit:

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos