Leckeres Rezept für Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat

Kartoffelsalat ist der deutsche Küchenklassiker schlecht hin. Es gibt je nach Region die unterschiedlichsten Varianten. Hier ist es eine Hamburger Variation mit Mayonnaise.

Rezept Bewertung:

Bewertung

KALORIEN [p.P.]

10

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 8 Stück Wiener Würstchen

  • 0.5 kg Kartoffel festkochend

  • 3 Stück Eier

  • 0.5 Stück Zwiebel

  • 75 ml Gemüsebrühe

  • 1.5 EL Weißweinessig

  • 75 ml Sonnenblumenöl

  • 0.5 TL Senf

  • 0.5 EL saure Sahne

  • 1.5 EL Gewürzgurkensud

  • 2.5 Stück Radieschen

  • 2.5 Stück Gewürzgurken

  • 0.5 Päckchen Kresse

bannerinhalt - 2

Zubereitung von Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat

  1. Die Wiener Würstchen im Wasserbad erhitzen, ohne zu kochen.

  2. Die Kartoffeln waschen und für 20 Min. mit Schale in Salzwasser kochen. Zeitgleich 5 Eier hart kochen. Die Zwiebel in feine Würfelschneiden und in der Pfanne dünsten. Gemüsebrühe und Essig mit in die Pfanne geben und etwas salzen und pfeffern. Die Kartoffeln pellen und in dicke Scheiben schneiden. Die gedünsteten Zwiebeln mit der Marinade über die Kartoffelscheiben gießen und für 1,5 Stunden ziehen lassen.

  3. Das Sonnenblumenöl mit einem Ei, dem Senf und etwas Salz in einer hohen Schüssel zu einer Mayonnaise mixen. Dabei immer wieder saure Sahne und Gewürzgurkensud untermischen.

  4. Die Radieschen und die Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden. Die hartgekochten Eier vierteln oder ebenfalls in Scheiben schneiden.

  5. Überschüssige Marinade vom Kartoffelsalat abgießen und dann mit der Mayonnaise, den Radieschen, den Gurken und den Eiern vermischen. Abschmecken und zum Schluss mit Kresse überstreuen.

VERFASSER:

Möglicherweise etwas mehr Mayonnaise zubereiten, wenn man es etwas cremiger mag.

Zusätzliche Infos zu Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat

Temperatur:

Beilagen: Bis auf etwas Ketchup oder Senf fehlt da nichts mehr.

Kategorie(n): Deutschland, Hauptgericht

Besonderheit: unkompliziert

Schwierigkeitsgrad: leicht

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit:

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos