Leckeres Rezept für Wildgulasch

Klassisches Wildrezept mit weihnachtlichen Gewürzen

Rezept Bewertung:

Bewertung

350

KALORIEN [p.P.]

30

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 1 Kilo Wildfleisch (aus der Schulter, ohne Knochen)

  • 0.5 Liter Rotwein

  • 4 EL Weinbrand

  • 10 Stück Wacholderbeeren

  • 5 Stück Pimentkörner

  • 1 Stück Gewürznelke

  • 1 Stück Lorbeerblatt

  • 1 Stück Sternanis

  • 1 Stück Zweig Thymian (oder 1/2 TL getrockneter Thymian)

  • 2 Stück Blätter Salbei (oder 1/4 TL getrockneter Salbei)

  • 200 Gramm Speckwürfel

  • 2 Stück große Zwiebeln, gewürfelt

  • 6 EL Butterschmalz

  • 0.5 Liter Fleischbrühe

  • 1 EL Butter

  • 200 Gramm Pfifferlinge (oder andere Waldpilze nach Geschmack)

  • 1 Stück Lebkuchen

bannerinhalt - 2

Zubereitung von Wildgulasch

  1. Alle Gewürze (abgesehen Pfeffer und Salz) in einer fettfreien Pfanne ca. 2 Minuten anrösten. Das Fleisch enthäuten und würfeln. Mit den Gewürzen, dem Wein und Weinbrand in einem großen Steinguttopf einlegen und 3 Stunden ziehen lassen. Danach das Fleisch herausnehmen und beiseite stellen. Die Gewürze herausnehmen und in einen Gewürzbeutel füllen.

  2. Speck und Zwiebelwürfel in einer beschichteten Pfanne in Butterschmalz glasig dünsten, dann die Gulaschwürfel hinzufügen und von allen Seiten kräftig anbraten. Je nach Pfannengröße sollte hier portionsweise gearbeitet werden. Alles in einen großen Bräter umfüllen, mit Fleischbrühe und der Rotweinbeize übergießen. Aufkochen und ca. 2,5 Stunden zugedeckt schmoren lassen. Gegebenenfalls Wasser nachgießen.

  3. Kurz vor Ende der Garzeit die gesäuberten Pilze in Butter ca. 3 Minuten sautieren und zum Gulasch geben. Das Gewürzsäckchen entfernen. Den Lebkuchen fein zerbröseln und zum Andicken unter die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

VERFASSER:

Als Gewürzbeutel eignen sich Tee-Eier aus Metall, aber auch Teebeutel aus Papier. Mit Bindfaden zugebunden, können sie in fast jedem Essen mitgekocht und hinterher im Biomüll entsorgt werden. Statt Salbei und Thymian von Anfang an mitgaren zu lassen, kann auch eine Stunde vor Ende der Garzeit ein Bouquet garni hinzugefügt werden.

Zusätzliche Infos zu Wildgulasch

Temperatur:

Beilagen: Knödel oder Spätzle, Rotkohl oder Feldsalat

Kategorie(n): Deutschland, Hauptgericht

Besonderheit:

Schwierigkeitsgrad: normal

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. 120

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos