Frage von: MaHAYreen

zur Übersicht
vom 30.11.2013 um 08:09
Olaf schreibt:

Grundsätzlich gilt, dass stopfende Lebensmittel zu bevorzugen sind. Das sind solche, die Flüssigkeit aus dem Darm aufnehmen.

Zu vermeiden sind Nahrungsmittel, die die Verdauung fördern. Negativ wirken sich vor allem Süßigkeiten aller Art sowie Milchprodukte aus, da die meist enthaltene Laktose die Darmtätigkeit anregt. Auch Softdrinks aller Art sind zu vermeiden, da diese oft Süßstoffe enthalten, die abführend wirken können.

Sehr positiv sind geriebene Äpfel, die kurz stehen gelassen werden, bis sie eine braune Färbung annehmen.
Auch zerdrückte Bananen und starker Schwarztee wirken sich positiv aus.

Ein altes Hausmittel bei durch Infektionen verursachtem Durchfall ist ungewürzte gekochte Karottensuppe, deren Inhaltsstoffe die Erreger im Darm bekämpfen.


Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos