Frage von: sirdennis

zur Übersicht
vom 06.12.2013 um 07:01
Olaf schreibt:

Hi sirdennis,

Fisch ist eines der hochwertigsten Lebensmittel, das die Natur uns schenkt.
Wertvolle Omega-3-Fettsäuren halten die Blutgefäße elastisch und können so vor Herzinfarkt und Schlaganfall schützen.
Das leicht verdauliche Eiweiß ist ein idealer Baustein für den Muskelaufbau und unerlässlich für das Zusammenspiel unserer Zellen.
Damit Ihnen jedoch der Genuss zum Vorteil gereicht, sollten Sie unbedingt auf die Frische achten, wobei wir auch schon beim Thema wären:

Woran erkennst Du frischen Fisch?

Die Kiemen verderben beim Fisch zuerst. Schau hinter den Kiemendeckel: Ist die Kieme leuchtend rot und fest, dann ist der Fisch frisch.
Ist sie jedoch fleckig und von trübem Schleim bedeckt, dann sollte der Fisch nicht mehr verzehrt werden.

Der Geruch gilt als Frischegarant. Je stärker ein Fisch nach Fisch riecht desto älter ist er.

Die Augen sind beim frischen Fisch klar, glasig und leicht vorgewölbt. Mit zunehmender Alterung trocknet der Glaskörper aus. Die Linse wirkt dann faltig und wölbt sich nach innen.

Die Schleimhaut sollte leicht feucht, glänzend und unverletzt sein.

Der Drucktest ist bei ganzen Fischen sowie beim Fischfilet ein gutes Mittel, um den Frischegrad zu testen. Bei frischem Fisch sollte 15 Sekunden nach dem Fingerdruck keine Delle mehr sichtbar sein.

Also dann, bon Appétit

Liebe Grüße
Olaf


Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos