Frage von: Juliacfsr

zur Übersicht
vom 20.12.2013 um 14:11
Olaf schreibt:

Hi Juliacfsr,

vielen Dank für die interessante Frage.

Generell gillt: Rohkost gesund. Auf Rohkostplatten werden immer Salatblätter, Möhren und weitere Gemüsesorten angeboten. Aber nie rohe Kartoffeln.

Das hat auch einen Grund:

Kartoffeln gehören zu den Nachtschattengewächsen. Und wie viele andere Nachtschattengewächse enthalten rohe Kartoffeln Solanin, was ein giftiges Alkaloid ist. Das Solanin kommt besonders in den grünen und keimenden Stellen vor. Deswegen sollten die Stellen immer sorgfältig entfernt werden.

In den rohen Kartoffeln steigt der Gehalt von dem Solanin, je länger die Kartoffeln liegen bleiben. Als Abwehr bildet die Knolle einen Fäulniserreger. Das Solanin wird beim Kochen aus der Kartoffel herausgelöst.

Trotzdem können Kartoffeln auch roh gegessen werden. Solange es nicht zu viele sind. Zudem sollen rohe Kartoffeln sogar gegen Sodbrennen helfen.


Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos