Frage von: Isi200

zur Übersicht
vom 15.02.2014 um 08:57
Olaf schreibt:

Hallo Isi200,

Vitamin D stärkt das Immunsystem und stabilisiert die Knochen, indem es die Einlagerung von Kalzium unterstützt. Neueren Forschungen zufolge soll ein ausreichend hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Schlaganfälle senken sowie vor Brust - und Darmkrebs schützen.

Wir können nur etwa ein Fünftel des Bedarfs an Vitamin D durch Nahrungsmittel aufnehmen. Zu ihnen gehören vor allem fetter Fisch wie Lachs oder Makrele sowie Milch und Eier. Den weitaus größeren Teil steuert die Sonne bei. Ihre Strahlen auf der Haut regen den menschlichen Körper zur Bildung von Vitamin D an. Gleichzeitig bauen sie einen Vorrat davon für die dunklere Jahreszeit auf.

Kindern und Erwachsenen genügen in den wärmeren, lichtintensiveren Monaten täglich 10 bis 20 Minuten Aufenthalt im Freien. Bei Säuglingen garantieren Mutter- und hochwertige Folgemilch eine ausreichende Versorgung damit, Senioren verschreibt der Arzt häufig Vitamin-D-Präparate als Nahrungsergänzung.

Liebe Grüße
Olaf


Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos