Leckeres Rezept für Aprikosenmarmelade

@ 5ph - fotolia.de Aprikosenmarmelade - Rezept, Bild von Olaf
Drucken Empfehlen Teilen

Selbstgemachte Aprikosenmarmelade ist ein leckerer Brotaufstrich zum Frühstück.

Rezept Bewertung:

Bewertung

KALORIEN [p.P.]

60

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 100 g Gelierzucker 2:1

  • 250 g Aprikosen

  • 1 TL Zitronensaft

bannerinhalt - 1

Zubereitung von Aprikosenmarmelade

  1. Zuerst werden das Glas und der Deckel mit heißem Wasser abgespült und anschließend umgedreht auf ein Geschirrtuch zum Abtropfen abgestellt.

  2. Danach wird in einem Topf mit Wasser zum Kochen gebracht.

  3. Braune Stelle an den Aprikosen werden herausgeschnitten.

  4. Die Früchte werden dann blanchiert. Die Kerne werden entfernt und die Aprikosen in kleine Stücke geschnitten.

  5. Nun werden die Aprikosenstücke durch ein größeres Sieb mit Hilfe eines Esslöffels gestrichen.

  6. Daraufhin wird die Aprikosenmasse zusammen mit dem Zitronensaft und dem Zucker in einem Top gegeben, umgerührt und eine halbe Stunde lang zum Durchziehen stehen gelassen.

  7. Anschließend wird der Inhalt des Topfes rasch zum Kochen gebracht und der Schaum mit einer Schöpfkelle entfernt.

  8. Nach etwa drei Minuten wird die Aprikosenmasse fester und kann sofort in das Marmeladenglas abgefüllt werden.

  9. Zuletzt wird das Glas geschlossen und dann umgedreht zum Abkühlen auf ein Geschirrtuch gestellt.

  10. Sobald das Marmeladenglas abgekühlt ist, kann man es in der Vorratskammer aufbewahren.

VERFASSER:

Die Marmelade kann mit einer Kombination aus Pfirsichen und Aprikosen zubereitet werden.

Statt Zitronensaft kann auch Limettensaft verwendet werden.

Zusätzliche Infos zu Aprikosenmarmelade

Temperatur: -

Beilagen: Croissants und frische Vollkornbötchen mit Butter passen gut zu Aprikosenmarmelade.

Kategorie(n): Deutschland, Beilage

Besonderheit: Saisonrezept

Schwierigkeitsgrad: leicht

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. -

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos