Leckeres Rezept für Bayerische Zwetschgenknödel

@manulito-fotolia.de Bayerische Zwetschgenknödel - Rezept, Bild von Olaf
Drucken Empfehlen Teilen

Traditionelle Nachspeise aus Bayern

Rezept Bewertung:

Bewertung

KALORIEN [p.P.]

60

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 1.5 kg Kartoffeln

  • 2 Stück Eier

  • 60 g Grieß

  • 80 g Weizenmehl

  • 18 Stück Zwetschgen

  • 60 g gestoßener Zwieback

  • 30 g Butter zum Bräunen

bannerinhalt - 1

Zubereitung von Bayerische Zwetschgenknödel

  1. Die Kartoffeln waschen und in der Schale gar kochen lassen. Danach sofort abpellen, durch eine Presse geben und einen Tag kalt stellen.

  2. Am nächsten Tag 1 kg der Kartoffeln durch ein Sieb streichen und nach und nach Eier, Salz, Grieß und Mehl hinzugeben. Anschließend einen glatten Teig kneten.

  3. Aus dem Kartoffelteig runde Klöße formen und in jeden Kloß eine entsteinte Zwetschge drücken.

  4. Die Klöße in kochendes Salzwasser geben und dann fünf Minuten bei niedrigster und fünf Minuten bei mittlerer Hitze, anschließend noch mal auf niedrigster Stufe gar kochen. Auf einem Sieb gut abtropfen lassen.

  5. Abschließend die Klöße in Zwiebackkrumen wälzen, mit gebräunter Butter begießen und mit Zimt und Zucker bestreuen.

VERFASSER:

Anstatt der Zwetschgen passen auch Kirschen gut zu den Klößen.

Beim Klöße formen die Hände vorher gut mit Mehl einreiben.

Zusätzliche Infos zu Bayerische Zwetschgenknödel

Temperatur: -

Beilagen:

Kategorie(n): Deutschland, Dessert

Besonderheit: aufwaendig

Schwierigkeitsgrad: normal

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. -

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos