Leckeres Rezept für Hackbraten im Römertopf

Wenn man einen leckeren Sonntagsbraten sucht ist das ein ideales Rezept. Der Braten lässt sich schnell zubereiten und schmort dann ganz allein im Ofen. An heißen Tagen kann man einen leckeren frischen Salat dazu reichen. Ein leckeres Rezept, was Familie und Gäste vom Hocker reißen wird.

Rezept Bewertung:

Bewertung

KALORIEN [p.P.]

150

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 1 kg Hackfleisch

  • 3 Stück Eier

  • 2 Stück Brötchen

  • 250 ml heiße Milch

  • 3 Stück Knoblauchzehen

  • 3 Stück Zwiebeln

  • 1 Päckchen(n) Bacon in Scheiben

  • 400 g Champignons

  • 1 Becher Joghurt

  • 1 Becher saure Sahne

  • 1 Glas Bratenfond

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Pfeffer

bannerinhalt 3

Zubereitung von Hackbraten im Römertopf

  1. Römertopf ordentlich wässern

  2. Hackfleisch mit Knoblauch, Zwiebeln, Gewürzen, Eieren und in Milch eingeweichtem Brötchen vermengen.

  3. Aus der Massen ein Laib formen und in die Mitte des Römertopfes legen.

  4. Darauf die Speckscheiben so verteilen, das sie den Laib zuzsammenhalten.

  5. Die Hälfte der sauren Sahne, Joghurt, Tomatenmark und den Bratenfond mit einem Schneebesen versmischen und mit Wasser angießen.

  6. Geschlossenen Römertopf in den kalten Ofen schieben und bei 180 Grad Umluft ca. 70 Minuten schmoren.

  7. Nun die Pilze dazu geben und nochmals 45 Minuten schmoren.

  8. Nun den Römerbraten aus dem Topf nehmen und servieren

  9. Die Soße abschmecken und getrennt vom Fleisch anrichten.

VERFASSER:

Man kann dazu auch Paprika und Tomaten anbraten und zusätzlich den Hackbraten mit Paprikapulver würzen.

Wenn man die letzte halbwe Stunde den deckel abnimmt wird der Speck schön knusprig.

Zusätzliche Infos zu Hackbraten im Römertopf

Temperatur: -

Beilagen: Spätzle, Kartoffeln, Knödel und ein grüner Salat

Kategorie(n): Deutschland, Hauptgericht

Besonderheit: aufwaendig

Schwierigkeitsgrad: normal

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. -

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos