Leckeres Rezept für Irischer Rinderschmortopf mit Bierfleisch

Ein sehr leckerer Schmorbraten mit Bierfleisch auf irische Art.

Rezept Bewertung:

Bewertung

KALORIEN [p.P.]

60

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 1 kg Rinderbraten (Schulter)

  • 1 Bund Suppengemüse

  • 1 EL Senf

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1 EL Zucker, braun

  • 1 Scheibe(n) Brot, dunkles

  • 1 Bouqet Garni

  • 400 ml Kalbsfond

  • 4 Zwiebeln

  • 500 ml Malzbier

  • 500 ml Kilkenny, rotes irisches Bier

  • Balsamico, milder Wein- oder Champagneressig

  • Salz und Pfeffer

  • Butter

bannerinhalt - 2

Zubereitung von Irischer Rinderschmortopf mit Bierfleisch

  1. Im Topf das Öl erhitzen und das kleingeschnittene Gemüse mit dem Tomatenmark anbraten. Dann mit Kilkenny ablöschen, einkochen lassen und danach mit Malzbier ablöschen und auch einkochen lassen. Danach kommt das Balsamico. Ablöschen und erneut einkochen lassen. Das Kalbsfond aufgießen und auf mittlere Flamme köcheln lassen.

  2. Das Rindfleisch in große Stücke schneiden, in der Pfanne mit Butter anbraten und dabei pfeffern und salzen. Aus der Pfanne nehmen und im Bratensaft die in Streifen geschnittenen Zwiebeln nochmals anbraten. Den Zucker, 300 ml Malzbier und den Kilkenny dazugießen. Das Bouquet Garni einlegen, das Brot sehr klein krümmeln, Senf dazurühren, das Rindfleisch wieder in die Brühe zurück legen und bei niedriger Temperatur bei mindestens 3 Stunden schmoren lassen.

  3. Wenn die Schmorzeit zu Ende ist, wird das Gemüsesud durch einen Spitzsieb gedrückt und in eine Kasserolle geben. Hinzu kommt ein Schuss Balsamico um es zu verlängern und auf ca 100 ml kochen lassen, so das es eine sirupartige Konsistenz hat. Diesen Sud dann zum Fleisch geben. Nach Geschmack nochmal mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

VERFASSER:

Dazu schmeckt perfekt ein Kartoffel-Möhren-Stampf.

Zusätzliche Infos zu Irischer Rinderschmortopf mit Bierfleisch

Temperatur: -

Beilagen: Ein irisches Bier, am besten das Kilkenny Bier.

Kategorie(n): Irland, Hauptgericht

Besonderheit: aufwaendig

Schwierigkeitsgrad: normal

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. -

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos