Leckeres Rezept für Kalte Sommersuppe mit Gurke und Radieschen

Diese kalte Sommersuppe ist gesund, macht satt und erfrischt bei steigenden Temperaturen.

Rezept Bewertung:

Bewertung

KALORIEN [p.P.]

15

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 1 l Buttermilch

  • 0.5 Stück Gurke

  • 8 Stück Radieschen

  • 3 Stück Schalotten

  • 4 Stück Knoblauchzehen

  • 1 Bund Dill

  • 1 TL mittelscharfer Senf

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Sonnenblumenöl

bannerinhalt - 2

Zubereitung von Kalte Sommersuppe mit Gurke und Radieschen

  1. Zunächst wird die halbe Gurke gewaschen. Es werden wenige Scheiben der Gurke für die spätere Dekoration abgeschnitten und beiseite gestellt.

  2. Die restliche Gurke wird in kleine Stücke geschnitten. Diese werden dann in eine große Schüssel gegeben.

  3. Die Radieschen werden gewaschen, geputzt und anschließend in feine Ringe geschnitten, von denen einige für die Dekoration später aufbewahrt werden. Die restlichen Radieschenringe werden noch halbiert und zu den Gurkenstücken hinzugegeben.

  4. Die Schalotten und die Knoblauchzehen werden geschält. Der Knoblauch wird mit der Knoblauchpresse bearbeitet und anschließend in die große Schüssel zu den Gurkenstücken gegeben.

  5. Die Schalotten werden kleingeschnitten und mit den Gurkenstücken und dem gepressten Knoblauch vermischt.

  6. Der Dill wird gewaschen und trockengeschüttelt. Ein paar Dillzweige werden für die spätere Dekoration aufbewahrt, der Rest wird klein geschnitten.

  7. Nun füllt man eine kleine Schüssel halbvoll mit Buttermilch, dazu gibt man den kleingeschnittenen Dill, das Salz, den Senf, das Sonnenblumenöl und rührt den Inhalt der Schüssel so lange um, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.

  8. Der Inhalt der kleinen Schüssel wird nun in die größere Schüssel mit dem Gemüse gegeben. Die Schüssel wird mit der restlichen Buttermilch aufgefüllt.

  9. Zuletzt schmeckt man die Suppe ab und fügt eventuell noch etwas Salz hinzu.

  10. Die Suppe wird nun mit den Gurken- und den Radieschenscheiben sowie den kurzen Dillzweigen garniert, bevor sie serviert wird.

VERFASSER:

Man kann die Sommersuppe zusätzlich noch mit anderen Gemüsearten, wie zum Beispiel Paprika oder Mais anreichern.

Am besten bereitet man die Suppe am Vorabend zu, damit sie ein wenig durchziehen kann. Sie wird über Nacht in den Kühlschrank gestellt und dann vor dem Servieren erneut mit Salz, mittelscharfem Senf und etwas weißem Pfeffer abgeschmeckt.

Zusätzliche Infos zu Kalte Sommersuppe mit Gurke und Radieschen

Temperatur: -

Beilagen: Als Beilage eignen sich frische Baguettescheiben.

Kategorie(n): Deutschland, Suppe

Besonderheit: schnell

Schwierigkeitsgrad: leicht

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. -

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos