Leckeres Rezept für Pfefferkuchenhaus - ein Highlight für jedes Kind

Ein Pfefferkuchenhaus gehört zu Weihnachten dazu, wie die Sonne in der Sommerzeit. Durch die sehr vielen unterschiedlichen Zutaten, sieht jedes Pfefferkuchen einzigartig aus. Doch eins haben sie alle gemeinsam, jedes Kind kommt aus den Staunen nicht mehr raus. Durch all die leckeren Süßigkeiten hält ein Pfefferkuchenhaus nicht lange.

Rezept Bewertung:

Bewertung

391

KALORIEN [p.P.]

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 500 g Zuker

  • 250 g Honig

  • 250 g Zuckerrübensirup

  • 400 g Margarine

  • 1500 g Mehl

  • 25 g Lebkuchengewürz

  • 30 g Pottasche

  • 2 EL Milch

  • 15 g Hirschhornsalz

  • 2 EL Wasser

  • 2 Stück Eier

  • 2 EL Kakaopulver

  • 250 g Puderzucker

  • 1 Stück Eiweiß

  • 1 Paket(e) weiße Schokolade

  • 250 g Mandeln

  • Zuckerschrift

bannerinhalt - 2

Zubereitung von Pfefferkuchenhaus - ein Highlight für jedes Kind

  1. Zucker, Sirup und Honig langsam erhitzen.

  2. Zutaten abkühlen lassen.

  3. Dann die Gewürzmischung dazugeben.

  4. Milch lauwarm erhitzen, Pottasche dazufügen.

  5. Das Hirschhornsalz in Wasser auflösen.

  6. Alle Zutaten zusammengeben.

  7. Dann Eier, Kakao und Mehl hinzugeben

  8. 30 min ordentlich durchkneten und kühl stellen ( gerne auch 2 Tage )

  9. Alle benötigten Figuren, wie Grundplatte, Schornstein, Dachschrägen, aus Pappe ausschneiden

  10. Den abgekühlten Teig ausrollen, 2 cm dick.

  11. Die Figuren aus dem Teig schneiden.

  12. Teig ca 20 min backen, abkühlen lassen.

  13. Aus Puderzucker und Eiweiß eine Glasur rühren.

  14. Aus allen Figuren das Haus aufbauen, jeweils immer etwas andrücken, die Glasur soll als Kleber zum Einsatz kommen.

  15. Fertiges Haus garnieren, mit den Mandeln und der Schokolade, dabei kann das Kind frei wählen.

VERFASSER:

Teig gern schon einige Tage vorher zubereiten

Zusätzliche Infos zu Pfefferkuchenhaus - ein Highlight für jedes Kind

Temperatur: 180

Beilagen:

Kategorie(n): Deutschland, Gebäck

Besonderheit: Festessen

Schwierigkeitsgrad: -

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. 2 Tage

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos