Leckeres Rezept für Rehfilet mit Honig - Zitronen - Sauce

Ein sommerliches Wildrezept. Fein abgeschmeckt mit Zitrone und Honig.

Rezept Bewertung:

Bewertung

605

KALORIEN [p.P.]

20

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 750 g Rehfilet

  • 500 ml trockener Rotwein

  • 40 ml Medium Cream Sherry

  • 1.5 EL Dijonsenf

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Stück Zwiebel

  • 75 g Butter

  • 2 EL brauner Zucker

  • 150 ml Fleischbrühe

  • 1 Stück Zitrone

  • 75 g Honig

  • etwas Salz

  • etwas Pfeffer

  • etwas frisch geriebener Muskat

bannerinhalt - 2

Zubereitung von Rehfilet mit Honig - Zitronen - Sauce

  1. Fleisch abwaschen, Trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und Muskat einreiben. Wein mit Sherry und Senf verrühren. Fleisch 3 - 4 Stunden darin marinieren.

  2. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Fleisch aus der Marinade nehmen und abtupfen. In heißem Öl anbraten. In Alufolie wickeln und für 10 - 15 Minuten in den Backofen.

  3. Zwiebel schälen und hacken, in Butter andünsten, Zucker dazugeben und 5 Min einkochen. Zitronenschale abreiben. Zitrone auspressen.

  4. Fleischbrühe zu der Zwiebel geben. Zitronenschale und Zitronensaft dazu geben und 10 Min köcheln lassen. Zum Schluss restliche Butter und Honig unterschlagen, das Ganze nicht mehr kochen lassen.

  5. Fleisch aus dem Ofen nehmen und 10 Min in der Alufolie ruhen lassen

  6. Vorhandenen Bratensaft unter die Sauce rühren, das Fleisch in dünnen Scheiben schneiden und mit der Sauce anrichten.

VERFASSER:

Das Originalrezept wird mit Springbock gekocht. Man kann das Fleisch aber auch durch anderes Wildfleisch ersetzen

Wer sein Fleisch lieber durchgebraten möchte sollte es etwas länger im Ofen lassen. Normalerweise ist das Fleisch leicht rosa wenn es aus dem Ofen kommt.

Zusätzliche Infos zu Rehfilet mit Honig - Zitronen - Sauce

Temperatur: -

Beilagen: Kartoffeln, Salat

Kategorie(n): n.a., Hauptgericht

Besonderheit: schnell

Schwierigkeitsgrad: leicht

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. -

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos