Leckeres Rezept für Spanisches Kaninchen

Bei diesem Rezept handelt es sich um die Zubereitung eines Kaninchens auf Spanische Art und Weise. Die Landestypischen Zutaten verleihen dem Gericht dabei den richtigen Schliff. Trotzdem ist das Rezept sehr einfach. Besonders wichtig ist dabei die Qualität der Zutaten und vor allem des Fleisches.

Rezept Bewertung:

Bewertung

370

KALORIEN [p.P.]

90

MINUTEN [ca.]

Zutaten für das Rezept

  • 4 Stück Kaninchenkeule

  • 2 TL Salz

  • 2 TL Pfeffer

  • 2 EL Öl

  • 2 Stück Zwiebeln

  • 2 Stück Knoblauchzehen

  • 2 Stück Lorbeerblätter

  • 2 TL Paprikapulver (edelsüß)

  • 2 TL Safran

  • 100 ml Sherry (trocken)

  • 50 g Rosinen

  • 200 ml Geflügelbrühe

  • 425 g Kichererbsen (aus der Dose)

  • 0.5 Bund glatte Petersilie

bannerinhalt - 1

Zubereitung von Spanisches Kaninchen

  1. Kaninchenkeulen salzen und pfeffern.

  2. Das Fleisch in dem Öl scharf anbraten.

  3. Die Zwiebeln in feine Scheiben schneiden und den Knoblauch fein Hacken.

  4. Zwiebeln und Knoblauch zum Fleisch zufügen und zusammen weitere 2 Min braten.

  5. Lorbeerblätter, Paprikapulver und Safran zufügen und schließlich mit dem Sherry ablöschen.

  6. Rosinen und Geflügelbrühe dazugeben und aufkochen lassen.

  7. Alles zugedeckt 45 Min bei mittlerer Hitze schmoren.

  8. Kichererbsen unter fließendem Wasser abspülen.

  9. Kichererbsen zum Fleisch dazugeben und alles zusammen weitere 10 Min schmoren lassen.

  10. Schließlich mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  11. Petersilie hacken.

  12. Zum Servieren das Fleisch mit der Petersilie bestreuen.

VERFASSER:

Als Variante können statt den Kichererbsen auch Bohnen verwendet werden.

Alternativ kann das Kaninchen auch im Backofen geschmort werden.

Zusätzliche Infos zu Spanisches Kaninchen

Temperatur: -

Beilagen: Bei der Auswahl der Beilagen ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Besonders eignen sich hierbei Stärkebeilagen.

Kategorie(n): Spanien, Hauptgericht

Besonderheit: aufwaendig

Schwierigkeitsgrad: schwer

Vorbereitungszeit:

Koch- bzw. Backzeit:

Ruhezeit: ca. -

Kommentare zu dem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Rezept erstellt!

Bitte logge dich ein um Kommentare zu verfassen!

Wir nutzen Google Produkte, die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos